15. November 2019

Baukader des Monats November 2019

Fragen an unseren Baukader des Monats Marco Sonego

Wann läutet bei dir der Wecker?

05.00 Uhr (manchmal auch um 04.10 Uhr).

Wie viel Zeit verbringst du täglich auf der Baustelle und/oder im Büro?

Zwischen 8 und 10 Stunden. Zu 60% im Büro und zu 40% auf der Baustelle.

Was gefällt dir am meisten an deiner Arbeit?

Das Zusammenarbeiten mit verschiedenen motivierten Leuten, die gemeinsam etwas erreichen wollen und die stolz auf das Getane sind.

Würdest du dich gerne weiterbilden? Wenn ja, in welchem Bereich?

Ja, unbedingt. Projektmanagement und/oder die Fachrichtung Ingenieurtechnik würden mich interessieren.

Der Schwerpunkt unserer nächsten Ausgabe ist «Zukunftstrends». Was interessiert dich zu diesem Thema?

Wie geht es wirklich weiter? Welche Wichtigkeit erhält die Digitalisierung und wieviel einfacher macht sie uns das Bauen auf der Baustelle? Und wann erhält das ökologische Bauen im privaten Bereich einen so hohen Stellenwert, dass auch ein Mehrpreis in Kauf genommen wird?

Was ist dir neben deiner Arbeit wichtig?

Meine Familie, die Natur für uns alle, sowie meine Freizeit, in welcher ich viel Sport treibe. In meiner stark strukturierten Freizeit möchte ich mich auch noch für Baukader Schweiz und für meine Umgebung so einsetzen, dass es mir Freude und Erfüllung bringt, um dann den Arbeitsalltag motiviert anzugehen.

Wo verbringst du deinen nächsten Urlaub?

Der nächste grosse Urlaub bringt mich nach Süditalien. Mit unserem VW-Bus und unseren SUP-Brettern möchten wir die süditalienische Küste von Apulien über Kalabrien bis nach Sizilien kennen lernen.

Welche fünf Dinge kommen neben deinen Liebsten mit auf die Insel?

Meine Insel darf nicht nur vom Meer umringt sein. Diese Insel muss sicher einen Berg mit gelegentlicher Schneebedeckung haben. Aus diesem Grund kommt immer eine Skiausrüstung mit, die SUP-Ausrüstung darf nicht fehlen, sowie gutes Schuhwerk, um die Insel zu erkunden, ein Notizbuch mit Bleistift, um meine Ideen und meine Erfahrungen zu notieren und zu guter Letzt die Ukulele, welche mich die Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge mit Musik begleiten lassen.

Was bringt dir deine Mitgliedschaft bei Baukader Schweiz?

Vor allem ein sehr unterschiedliches und nützliches Netzwerk. Ich lerne viele interessante Leute kennen, welche versuchen das Unmögliche möglich zu machen. In diesem Zusammenhang lerne ich auch verschiedene Vorgehens- und Denkweisen kennen und anwenden.

Hast du einen Wunsch an Baukader Schweiz?

Ja, sicher. Dass wir gemeinsam unsere Rechte auf faire Arbeitszeiten und auf eine angemessene Entlöhnung als Kader erhalten.

Was möchtest du als neues Zentralvorstands-Mitglied im Zentralvorstand bewegen?

Als Zentralvorstandsmitglied, und in meinem speziellen Fall als Verantwortlicher für die Regionen, möchte ich die Basis spüren, und wissen, was wir Baukaderleute in allen Regionen wirklich brauchen. Ich möchte mich verstärkt für uns Baukader und für die Sektionen einsetzen.

Persönlich, rasch und direkt

Sie wollen wissen, wofür wir uns engagieren? Abonnieren Sie unseren Newsletter! Bei Fragen steht Ihnen die Geschäftsstelle von Baukader Schweiz zur Verfügung.

Baukader in Ihrer Nähe

Unsere Sektionen bilden das regionale Netzwerk, fördern die Geselligkeit und stehen für Fragen zur Verfügung.

Newsletter abonnieren