19. Mai 2019

Besichtigung A1 Zubringer Lenzburg

Am Samstag, 04. Mai 2019 konnte unsere Sektion Aarau-Freiamt die Baustelle vom A 1 Zubringer in Lenzburg unter der kundigen Führung von Bauleiter Armin Rauchenstein besichtigen. Ab 09.30 Uhr erklärte er uns 14 Teilnehmern im Vorführraum mit Hilfe von Folien und Filmen den Ablauf des 75 Millionen teuren Bauwerkes. Der eigentliche Baustart war im April 2018 und im September erfolgte die Verkehrsumstellung, so wie sie heute ist. Dann begannen die Hauptarbeiten. Mit einem rund 35 Meter hohen Grossbohrgerät wurden die 240 Pfähle für die Baugrubensicherung in das Erdreich gebohrt. Die armierten Betonpfähle weisen einen Durchmesser von 90 cm auf und haben einen Abstand von 2.50 Meter zueinander. Die Bewehrungskörbe der Pfähle wurden mit einem Seilbagger in den frischen Beton einvibriert. Mitte Oktober 2018 waren die Pfahlarbeiten bereits abgeschlossen. Anschliessend wurden zusammen mit dem Baugrubenaushub die offenen Wandflächen zwischen den Pfählen mit Spritzbeton ausgefacht. Die grösste Summe, ca. 48 Millionen verschlingt der Tunnelbau. Der Tunnel wird 362 Meter lang und im Tagbau erstellt. Pro Woche wächst der Tunnel ca. 15 Meter. Mit den Rampen wird das Bauwerk 642 Meter lang. Das Ziel ist, den Rohbau vom Tunnel Ende 2019 fertig erstellt zu haben. Die Inbetriebnahme vom Tunnel ist auf Ende 2020 vorgesehen. Anschliessend erfolgen die restlichen Ausbauten der verschiedenen Knoten. Ende 2021 soll das gesamte Bauwerk vollendet sein und dem Verkehr übergeben werden. Nach dieser Einführung gings zur Besichtigung der Baustelle. Da in dieser Woche am Betoniertag Starkregen angesagt war, verzögerte sich das Wochenziel. Daher wurden heute einige Arbeiten erledigt. Beim Rundgang durch die Baustelle erklärte und zeigte uns Herr Rauchenstein diverse interessante Details, siehe Fotos von Sergio. Nach 2 Stunden waren wir wieder im Pavillon. Beim anschliessend offerierten Apéro wurde die Zeit zu Diskussionen benutzt. Herzlichen Dank und einen grossen Applaus an Herrn Rauchenstein für diese sehr interessante und spannende Führung.

 

Persönlich, rasch und direkt

Sie wollen wissen, wofür wir uns engagieren? Abonnieren Sie unseren Newsletter! Bei Fragen steht Ihnen die Geschäftsstelle von Baukader Schweiz zur Verfügung.

Baukader in Ihrer Nähe

Unsere Sektionen bilden das regionale Netzwerk, fördern die Geselligkeit und stehen für Fragen zur Verfügung.

Newsletter abonnieren