13. Juni 2021

Sektionsreise zur Beatushöhle

Mit dem Bus der Firma Brumann in Jonen ging der Ausflug los. Nach den 4 Einsteigeorten fuhr unsere Chauffeuse Marlène zuerst zum Kaffeehalt in der Autobahnraststätte Grauholz, dann via Bern nach Aeschiried. Im Restaurant Chemihütte wurden wir nicht nur sehr gut bedient, sondern auch das Essen schmeckte wunderbar. Nach dem Dessert gings es dem Thunersee entlang weiter nach Sundlauenen. Nach dem schwierigen Parkmanöver mit dem Bus, wegen den vielen PWs, erklommen wir auf dem guten Waldwanderweg die 90 Höhenmeter empor zu der Beatushöhle. Hier empfing uns unser Höhlenführer Daniel. Fast ein Kilometer lang ist der gut ausgebaute Weg für die Besucher mit einer Höhendifferenz von 90 Metern. Bei verschiedenen Felsgrotten und gut ausgebauten Buchten erklärte Daniel die Gebilde in der Tropfsteinhöhle. Stalaktiten sind Tropfsteingebilde, die von oben herabwachsen und Slagmiten wachsen von unten nach oben. Stalagnate sind zusammengewachsene Stalaktiten und Stalgmiten. Der erforschte Teil, nicht öffentlich zugängig, ist nochmals 14 km lang. Nach gut 5/4 Stunden war die Führung beendet. Wir dankten Daniel für die ausführliche Führung. Nun ging es in kleinen Gruppen Richtung Ausgang. Anschliessen begaben wir uns auf den Rückweg zum Bus. Jetzt steuerte Marlène den Bus sicher über den Brünig zu unsern Einsteigeorten. Leider waren um Luzern die Strassen verstopft, so dass der Ausflug etwas länger als geplant dauerte. Herzlichen Dank an Marlène für die sichere Fahrt mit dem Bus, ebenso besten Dank an Felix für die Organisation der Reise.

Persönlich, rasch und direkt

Sie wollen wissen, wofür wir uns engagieren? Abonnieren Sie unseren Newsletter! Bei Fragen steht Ihnen die Geschäftsstelle von Baukader Schweiz zur Verfügung.

Baukader in Ihrer Nähe

Unsere Sektionen bilden das regionale Netzwerk, fördern die Geselligkeit und stehen für Fragen zur Verfügung.

Newsletter abonnieren